Auftritte & Konzerte
  Über uns     Info     Reisen & Freizeiten     Termine     10 JAHRE ORCHESTER     CD  
Presseübersicht
Presseartikel 1
Presseartikel 2
Presseartikel 3
Presseartikel 4
Presseartikel 5
Presseartikel 6
Presseartikel 7
Presseartikel 8
Presseartikel 9
Vorausschau
Allgemein:
Startseite
Datenschutzerklärung
Kontakt
Feedback Formular
Impressum
Sitemap
Letzte Änderung

Presseartikel 5


Der direkte Link zu den Kieler Nachrichten funktioniert leider nicht mehr!!

http://www.kn-online.de/artikel/2276855

aus den Kieler Nachrichten vom 22.12.2007

„Tolles Engagement“ – und ein Aushängeschild fürs Dorf

Sie sammeln Briefmarken, treiben Sport, halten Tiere – alles gemeinsam mit Gleichgesinnten. Die Holsteiner Zeitung stellt in dieser Serie Vereine aus der Region vor. Heute: Das Mühbrooker Akkordeon-Orchester.
Die sechs Akkordeonspieler um Anna Paul, die sich erstmals im Herbst 1999 im Hotel Seeblick trafen, wollten eigentlich nur ein Ständchen für den Neujahrsempfang der Gemeinde Mühbrook einüben. Das Ursprungssextett hat sich mittlerweile zu einem Verein mit 25 Musikern in zwei Ensembles gemausert – und im Januar startet sogar eine dritte Formation.
Der als „Mühbrooker Akkordeonorchester“ eingetragene Verein wird gern gehört: Zum Weihnachtskonzert strömten weit über 100 Gäste in den Hotel-Saal – und erlebten ein buntes Programm beider Ensembles, in denen auch Keyboarder mitmischen.
Seit vier Jahren ist der 15-jährige Waldemar Dick am Keyboard dabei, Anke Winter (16) stieg 2002 vom Klavier auf das Akkordeon um. „Es macht einfach Spaß zusammen“, erzählen die beiden Bordesholmer Jugendlichen. Seit sechs Wochen verstärkt Stefan Ruhl das Orchester – der 29-jährige Boostedter an der „Hohner Atlantik 4“ spricht von einer netten Gruppe. „Hier wird auch anspruchsvollere Literatur geübt, das gefällt mir“, erklärt Ruhl. Für ältere Semester starten Anna Paul und ihr Sohn Andreas Paul, der als Vereinsvorsitzender fungiert, am 8. Januar ein eigenes Ensemble – dafür gibt es eine rege Nachfrage.
„Wir wollten einfach ein Angebot für ältere Musiker machen, denn gemischt mit Kindern und Jugendlichen zu spielen, spricht nicht alle an“, sagt Anna Paul. Das aus Tschechien stammende Mutter-Sohn-Gespann organisiert neben den wöchentlichen Proben sowie Unterrichtsaktivitäten in Bordesholm und Nortorf auch Konzerte in der Region. Jährlicher Höhepunkt ist der Auftritt bei „Neumünster singt und spielt für Neumünster“, im kommenden Jahr wollen die Ensembles bei der Landesgartenschau in Schleswig spielen. Das Akkordeonorchester wird auch von der Gemeinde unterstützt, für 2008 gibt es 1000 Euro. „Das Engagement von Familie Paul ist toll, gerade die Jugendarbeit ist vorbildlich. Das Orchester ist ja mittlerweile ein Aushängeschild für unser Dorf“, erklärt Bürgermeisterin Dagmar Scheel.
Von Sven Tietgen



Druckbare Version